Suche
  • info014012

Corona hat auch uns erwischt...

Nachdem wir seit Beginn der Pandemie glücklicherweise lediglich mit einigen unbestätigten Verdachtsfällen konfrontiert waren, hat es uns im Februar dann doch richtig erwischt.

Zeitweise waren sechs Bewohner*innen gleichzeitig in Quarantäne, sodass das Tagesprogramm in Minimalversion stattfand. Auch auf Seiten der Mitarbeitenden wurde es sehr eng.

Wurde ein Bewohner/ eine Bewohnerin positiv getestet, musste sich diese/ dieser umgehend in seinem Zimmer isolieren. Die Quarantäne durfte nur verlassen werden, um zum PCR Test oder auf die Toilette zu gehen - aber auch nur mit Maske! Das Frühstück und Abendessen wurde durch unseren Hausmeister Reini individuell zusammengestellt - so wie es jeder gern hat - und ans Zimmer gebracht. Das frisch gekochte Mittagessen wurde durch anwesende Mitarbeitende und manchmal auch hilfsbereite Bewohner*innen an die Insolierten verteilt. Ansonsten hielten die Erkrankten Kontakt über Whats App, das wir zum Glück auf unserem Bereitschaftshandy installiert haben. Denn hin und wieder kamen schließlich Gelüste nach Tabak oder etwas Süßem auf - verständlicherweise!

Mittlerweile sind fast alle Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen genesen und der Tagesablauf nimmt so langsam wieder "Normalität" an (Pandemie-Normalität eben).

Wir sind auf unsere Bewohner*innen sehr stolz, wie gut sie die Quarantäne in ihrem kleinen Zimmer gemeistert haben und sind froh, dass es allen wieder gut geht!





38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen